Sonntag, 14. Februar 2016

Schokoladen-Schock

Heute habe ich gebacken. Ich war auf der Suche nach den schokoladigsten Muffins ever. Und diese hier sind seeeeeehr schokoladig! Ich habe sie letztens schon einmal gebacken und für gut befunden.



Diese hier bekommen meine Kolleginnen morgen, und den Kuchen im Glas bekommt eine besonders liebe Kollegin, die am Wochenende Geburtstag hatte. Da kommt morgen dann noch eine Kerze drauf.

Das Rezept ist von Steph aus dem Kleinen Kuriositätenladen: Schoko-Schock-Muffins.
Ich habe die eineinhalb Fache Menge gemacht (300 g Schokolade plus 150 g Schokotropfen/-streusel!!!), damit es für das Weck-Glas und 12 große Muffins in Tulpenförmchen reicht.

Sonntag, 7. Februar 2016

Super-G auf der Kandahar


Heute waren wir in Garmisch-Partenkirchen beim Ski-Weltcup-Super-G der Damen. Eigentlich hatten wir Karten für den Riesenslalom der Herren letzte Woche, der wegen des Wetters dann jedoch abgesagt wurde. Die Karten galten nun heute für den Super-G der Damen. Es war zwar relativ warm, aber das Rennen fand regulär statt, und trocken blieb es auch.
Im Fernsehen verfolgen wir Ski alpin ja immer mit großer Begeisterung, aber live dabei waren wir heute zum allerersten Mal. Es war super! Und es hat sich gelohnt, denn die Vicky ist aufs Stockerl gefahren, hat sich einen super 2. Platz nur 15 Hundertstel hinter der Siegerin Lara Gut erkämpft. Auf Platz 3 landete Lindsey Vonn. Herzlichen Glückwunsch den dreien! Und danke, Vicky, für ein cooles Heimrennen! Super Ergebnisse in Garmisch, gestern in der Abfahrt ein dritter und heute im Super-G ein zweiter Platz! Weiter so!

Samstag, 6. Februar 2016

Mein erster selbstgenähter Rock


Bereits im Weihnachtsurlaub habe ich mir einen Rock genäht. Da ich (noch) nicht so geübt im Nähen bin, vor allem bei Kleidungsstücken, sollte es was Einfaches sein. Der Zwei-Lagen-Rock (lillesol woman no. 9) gefiel mir auf Anhieb, als ich ihn entdeckt habe. Ich hatte auch schon gewisse Vorstellungen bezüglich Gestaltung und Farbe, also habe ich mich auf die Suche nach passenden Stoffen gemacht und bin bei "Das blaue Tuch" (über dawanda) fündig geworden. Ein fester, brauner Bio-Baumwoll-Fischgrätstoff sowie ein heller Bio-Popeline mit braunen und blauen Blümchen ist es geworden. Eine verspielte Blümchen-Spitze musste auch sein, die habe ich bei Siebenblau ergattert.

So, nun folgen Bilder, viele Bilder ;-)


Stockholm Scarf #2

Da ich meinen ersten Stockholm Scarf so sehr liebe und sehr sehr oft trage, wollte ich noch einen zweiten. Dieser Cowl ist einfach so schön, so praktisch, so vielseitig und wandelbar, und das Beste ist, dass er von beiden Seiten gleich aussieht, dass es keine linke Seite gibt. Das ist wirklich eine ganz ganz tolle Anleitung von Julie Crawford von knittedbliss!


In einem kleinen Wollgeschäft hier in der Nähe gab es das Garn Artesano Alpaca Heather im Ausverkauf, und da habe ich zugeschlagen. Die Farbe ist super, und auch die Wolle ist genau richtig für einen schönen kuscheligen Stockholm Scarf. Ich habe viel weniger Maschen angeschlagen als beim ersten, denn er weitet sich durch das Tragen doch sehr.
Mit dem Ergebnis bin ich super zufrieden!


Garn/yarn: Artesano Alpaca Heather, Fb. stone C873
Anleitung/pattern: Stockholm Scarf by Julie Crawford
Nadeln/needles: 6,0 mm
Verbrauch/usage:  150 g
Anschlag/Cast on: 196 M/sts



Donnerstag, 4. Februar 2016