Sonntag, 1. Februar 2015

Walk-Handstulpen

Zur Abwechslung zeige ich mal wieder was Genähtes. Handstulpen oder Pulswärmer liebe ich ja. Ich habe oft kalte Hände, und gerade im Büro erweisen sich diese Accessoires als sehr nützlich, da ich es einfach gerne warm um meine Handgelenke mag.
Schon seit ein paar Jahren habe ich genähte Stulpen aus Wollstoff, die ich hier damals gepostet habe. Diese mag ich sehr sehr gerne, fast lieber als gestrickte, weil sie einfach dichter und fester sind und nicht so leicht ausleiern. Auf diversen (Christkindl-)Märkten habe ich auch oft genähte Stulpen gesehen (und auch schon mal gekauft), aber dann dachte ich mir: das kann ich selbst auch. Vorteil ist, dass man sie wirklich maßgeschneidert machen kann (manche sollen ja eng anliegen und sind eher für unter die Ärmel, manche sollen etwas weiter sein und sollen über den Ärmeln getragen werden). Zweiter Vorteil ist, dass man sich den Stoff selber aussuchen kann. Ich habe den Schwerpunkt jetzt weniger auf Farbe oder Design gelegt, denn ich wollte was Schlichtes, das überall dazu passt. Für mich war hier auch die Herkunft der Wolle wichtig, und so habe ich einen leichten Wollwalk bei Frankengarn bestellt. Die Wolle stammt aus Süddeutschland. Der leichte Wollwalk gleicht eher einem Strickstoff und ist nicht so stark verfilzt, ich habe mich hier nicht getraut, die Kanten offen stehen zu lassen, sondern habe sie versäubert und umgenäht. Macht aber gar nichts.
Den Schnitt habe ich hier gefunden, und obenauf habe ich noch eine kleine Biese genäht.

Die Stulpen waren ruckzuck fertig und sind sehr angenehm zu tragen. Ich mag Wollwalk sehr gerne und werde bestimmt auch mal was Größeres daraus nähen...



Kommentare:

Schneemädchen hat gesagt…

Hallo Betsy,

Deine Handstulpen sind sehr schön und sehen sehr edel aus!!!

LG Maria

Staiber Art hat gesagt…

Hey, danke für dein Tip! Diese Stulpen sehen super aus! Ich habe bis jetzt nur Stulpen gestrickt!

LG Thuja