Freitag, 1. November 2013

Auftrennen...

Momentan plane ich, ein paar meiner älteren Projekte ganz oder teilweise wieder aufzutrennen und neu zu stricken. Es hat sich herausgestellt, dass sie einfach nicht so sind, wie es sein sollte, an und für sich gefallen mir die gestrickten Projekte aber sehr und die Wolle ist halt einfach zu schade für ein Teil, das ich nicht tragen mag.

Ich habe z. B. (leider) echt ein Talent dafür, Mützen zu weit zu stricken. Selbst wenn ich schon weniger Maschen anschlage oder dünnere Nadeln nehme, ist es oft so, dass sie mir trotzdem ins Gesicht rutschen, obwohl ich eigentlich keinen kleinen Kopf habe und auch nicht locker stricke... und Hutgummis einziehen ist auch nicht immer die perfekte Lösung.
Ein Beispiel ist meine Andina-Mütze. Sie ist aus 100 % Alpaka, die Wolle ist richtig wertvoll und echt ein Traum. Farbe und auch Form der Mütze gefallen mir supergut. Nur ist sie eben einen Ticken zu weit am Bündchen. Daher habe ich mich entschlossen, sie aufzutrennen und nochmal zu stricken. Dann werde ich auch eine 40 cm-Rundnadel nehmen, die ich mittlerweile in der passenden Stärke besitze, dann sieht man auch die Nadelübergänge nicht, die mich bisweilen ein bisschen gestört haben.

Ein zweites Projekt, das ich aber nur teilweise auftrennen und neu stricken werde, sind meine Pitahaya-Socken. Es war die erste Wollmeise, die ich verstrickt habe, und ich liebe die Farben und auch das Muster am Schaft. Sie wildern so schön, und das war reiner Zufall, denn damals habe ich auf sowas noch gar nicht geachtet.
Aber sie passen nicht so gut, bzw. sie sind echt unbequem. Denn am Fuß habe ich die Bogen-Socken vom Wollhuhn gestrickt, und da ist dann unten am Fuß so eine "Mittelnaht". Und da wo die aufhört, ist es richtig unangenehm zu tragen! Weil aber die Wolle auch sooo schön ist und auch wertvoll, trenne ich die Socken bis zur Ferse auf und werde einen anderen Fuß dranstricken. Vielleicht mach ich einen Simplex-Fuß, der sieht ja auch so aus, hat die Zunahmen aber an der Seite und nicht unten, daher hat er nicht diese störende "Mittelnaht".

Keine Kommentare: