Montag, 31. Dezember 2012

Bananenmuffins mit Erdnussbutter/Banana muffins with peanut butter

 

Annik Wecker macht richtig Spaß! Eigentlich ist das der göttliche Kuchen Nr. 2. Respektive göttliche Muffins Nr. 2. Denn ich habe Annik Weckers Aufforderung in dem Buch, auch mal selbst kreativ zu werden, befolgt und ihr Rezept "Bananenkranz mit Erdnussbutterfüllung" zu Muffins abgewandelt! Sie sind für den Silvester-Abend, und ich dachte mir, so kleine Muffins sind für viele Leute einfach besser zu essen als ein Kuchen, für den man wieder Teller und Gabel braucht.
Der Teig ist nach Rezept, nur dass ich Bananennektar statt Bananenlikör verwendet habe (es gibt auch Kinder und eine Schwangere in unserer Gesellschaft), den Mehlanteil etwas erhöht und nur 3/4 der Teigmenge gemacht habe. Es hat für 20 Muffins gereicht. Der Kuchen wäre mit Erdnussbutter-Schokoladen-Fülle, ich habe hingegen Schokotropfen in den Teig gemischt und einfach je 1 TL Erdnussbutter als Füllung in die Muffins gegeben. Schokoguss und Bananen-Chips-Deko sind wieder nach Rezept.
Ich bin auch begeistert von dem zarten Schokoguss, der schön cremig ist und nicht so zerläuft. Was habe ich nicht schon alles ausprobiert, um einen tollen Schokoguss hinzubekommen. Kokosfett, Schokolade erwärmen, wieder abkühlen lassen, nochmal erwärmen... dabei kann es so einfach sein! Ganz ohne Wasserbad! Anniks Trick: Sahne!


This is Godly Cake No. 2. Well, Godly Muffins No. 2. I modified the recipe "Banana ring cake with peanut butter filling" into muffins. They're for New Year's Eve, and I think muffins are better for many persons than a cake, because you don't need any dishes.
There's bananas, buttermilk, banana nectar and chocolate chips in the dough and 1 teaspoonful of creamy peanut butter in each muffin.


Sonntag, 30. Dezember 2012

Marmorkuchen mit Ovomaltine/Marble cake with Ovomaltine

Gestern habe ich den ersten Kuchen aus dem Buch "Anniks göttliche Kuchen" nachgebacken. Zur Einstimmung war es ein einfacher, schneller Rührkuchen, der "Marmorkuchen mit Ovomaltine". Klingt nicht spektakulär und sieht auch nicht so aus, wobei man sagen muss, dass ich den Schokoguss weggelassen habe, aber er schmeckte fantastisch! Anders als ein gewöhnlicher Marmorkuchen und viel saftiger.
Meine Kastenform ist 6 cm länger als die im Rezept angegebene, deswegen ist der Kuchen ziemlich flach ausgefallen.

Yesterday I've tested the first recipe from "Anniks göttliche Kuchen". For the start, it was an easy and quick cake called "Marble cake with Ovomaltine". Doesn't sound spectacular and doesn't even look so (I have to admit I left the chocolate icing) - but the taste was great! It was different to any ordinary marble cake, more juicy.
My baking dish is 6 cm longer than the one required in the recipe, so the cake was quite flat.



Donnerstag, 27. Dezember 2012

Weihnachtsessen/Christmas lunch

Nun stelle ich unser gestriges Weihnachtsessen vor: Rinderfilet mit Haselnuss-Spätzle und Parmesanmilch

This was our lunch on the 2nd day of Christmas: Beef filet with hazel-nut Spätzle and Parmesan milk


Die Anregung für das Gericht haben wir uns bei einem Rezept von Andreas Geitl geholt. Wir haben ca. 1 kg Rinderfilet mit Salz, Pfeffer und Rosmarin gewürzt und von allen Seiten angebraten. Dann kam es auf einem Gitter bei 100 °C Umluft in den Ofen, wo es verweilte, bis die Kerntemperatur 61 °C betrug, das hat ca. 2 Std. gedauert.
Dazu gab es Haselnuss-Spätzle nach diesem Rezept.
Die Parmesan-Milch war nach dem Rezept von Andreas Geitl, nur dass wir noch den Buttersaft vom Anbraten untergemischt haben.
Das Gericht war sehr sehr lecker! Für mich allerdings werden wir beim nächsten Niedertemperatur-Garen eine höhere Kerntemperatur wählen, mir war es fast zu blutig. Aber die Scherzerl waren genau richtig! Und meinem Freund hat es supersupergut geschmeckt.

The idea for the lunch we found in a recipe by Andreas Geitl. We flavoured about 1 kg beef filet with salt, pepper and rosemary, then roasted the meat sharply from all sides. Then it went into the oven at 100 °C until a core temperatur of 61 °C was achieved. 
The recipe of the hazel-nut Spätzle you can find here.
The meal was really tasty, but for me, the meat was a little bit too medium. For the next time, we have to set the core temperature a little bit higher.

So kam das Filet aus dem Ofen


Mal nichts Wolliges/Nothing 'bout yarn or knitting

Heute will ich mal zwei meiner Weihnachtsgeschenke zeigen: einen "Emil - die Flasche" und ein wirklich göttliches Backbuch: "Anniks göttliche Kuchen".

These are two of my Christmas presents: "Emil - the bottle" and a wonderful book full of godly baking recipes: "Anniks göttliche Kuchen" (means "Annik's godly cakes").

Einen "Emil" hatte ich schon als Kind, hatte ihn aber schon ganz vergessen. Vor einiger Zeit habe ich dann mal eine Emil-Werbung in einer Bioladen-Zeitschrift gesehen, und habe daraufhin den Wunsch geäußert, wieder einen "Emil", dieses Mal aber in Erwachsenen-Größe (600 ml), besitzen zu wollen. Ich hatte bis jetzt, außer meine Thermosflasche, keine schöne, dichte Flasche zum Mitnehmen, in die ich was abfüllen konnte. Und der "Emil" ist einfach umweltfreundlich und chic. Man sieht auch, ob die Flasche innen sauber ist, was man ja bei irgendwelchen Aluflaschen z. B. nicht kann. Auf jeden Fall habe ich jetzt einen "Emil" zu Weihnachten bekommen, und noch dazu so einen schönen, ich freue mich auf seinen ersten Einsatz!

An "Emil" is a bottle of glass with an isolation and a cloth casing around it. I had a little one when I was a child, and then forgot it. Some time ago a saw an ad of "Emil", and because I don't have any bottle to fill in a beverage but my thermos bottle, I wished to have an "Emil" again - but now in adult size (600 ml).


Zum anderen hatte ich mir ein ganz spezielles Backbuch gewünscht: "Anniks göttliche Kuchen" von Annik Wecker, Konstantin Weckers Frau.
Und schon alleine das Buch ist göttlich! Noch hatte ich keine Gelegenheit, eines der vielen wundervollen, kreativen, köstlichen Rezepte auszutesten, aber ich bin mir sicher, jedes davon verdient das Attribut "göttlich". Schon allein als Lektüre ist das Buch ein Traum! So viele Tipps, so schön geschrieben und so hinreißend aufgemacht! Ich freue mich auf das Backen nach diesem Buch! Vielleicht gibt's die erste Köstlichkeit schon zu Silvester, aber zum Geburtstag meiner Oma Anfang Januar werde ich auf jeden Fall was daraus backen! Und natürlich werde ich meine Werke hier präsentieren!

And this baking book is fabulous, I tell you! I'm sure every recipe is worth to be called "godly". I didn't test one of it so far, but if I do so, you will find it here, I promise.


Aber auch sonst bin ich reich beschenkt worden! Ich hoffe, auch Euch hat das Christkind Wünsche erfüllt!
Meine Katze war Gott sei Dank abends dann schon wieder fit, mein Freund wird es auch so langsam wieder, dafür hat's mich gestern erwischt. Naja, kann man nichts machen, dann wird eben gefaulenzt, gebloggt und gestrickt!



Montag, 24. Dezember 2012

Frohe Weihnachten!

Der Tag heute hat nicht so gut angefangen. Zuerst ist mein Freund krank aufgewacht, dann hat meine Katze heute früh auch noch gerauft, dass die Fetzen flogen, so liegen beide jetzt lädiert auf dem Sofa... hoffentlich werden sie beide schnell wieder gesund!

Allen meinen Lesern und allen, die zufällig vorbeischauen, wünsche ich ein wunderschönes, friedliches Weihnachtsfest mit viel Zeit für die Liebsten und schönen Stunden!

Today didn't start quite good: first, my boyfried woke up with a cold, then my cat had a battle with another cat, so now they're both out of order and lying on the sofa... hope, they'll recover soon!

A very merry Christmas to all of my readers and those who come by accidentally. Have some nice days and much time with your families and friends!

Sonntag, 16. Dezember 2012

Opal-Zuwachs/Opal stash increase

Bei mir ist ein neues Opal-Knäuel eingezogen. Verliebt habe ich mich in diese Farbe bei Viva, die dieses Knäuel im Mai-Abo hatte und daraus so wunderwunderschöne Socken gestrickt hat. Durch Recherche auf der Opal-Homepage habe ich herausgefunden, dass die Farbe zur Serie "Sweet & Spicy" gehört und Anfang Dezember 2012 auf den Markt kommen soll. Da es nun soweit ist, habe ich gleich zugeschlagen!
Leider ist bei diesem trüben Wetter kein vernünftiges Foto möglich, zumindest nicht mit Laien-Ausstattung.

I've got a new skein of Opal sock yarn. I fell in love with that colour at Viva's blog, it was a skein of her Opal subscription and she has knit so beautiful socks! I found out, that the colour belongs to the collection "Sweet & Spicy", which should be released in early December 2012. Now, that the time has come, I've bought it! Unfortunately the weather at the moment doesn't allow any good photos.


Freitag, 7. Dezember 2012

Zitron-Fieber/Lovin' Zitron

Auf den Geschmack bin ich gekommen, was Zitron-Garne angeht. Nach ein bisschen Stöbern habe ich bei umGarnt ein paar Schnäppchen gemacht. Mistral und Opus 1 waren heruntergesetzt, und da Farben dabei waren, die mir gefallen, habe ich zugeschlagen. Es gab keine großen Mengen mehr, aber für mich als Accessoire-Strickerin reichts :-)
Es sind ein paar wunderschöne Schmeichel-Knäuel!

I've learnt loving Zitron yarns. At umGarnt I found some of them reduced, Mistral and Opus 1. As there were colours I like, I've bought them. There wasn't much of them, but it's enough for me, as I mainly knit accessories.
These skeins are wonderful!





Und weil's gut zum Zitron-Post passt, zeige ich hier noch meinen angestrickten Unisono-Cowl.

And because it's appropriate in this Zitron posting, I'll show you my Unisono cowl on which I'm working.


Sonntag, 2. Dezember 2012

Green Nimbus Intuitive Hat

Die wundervolle Nimbus-Wolle, die ich letztes Wochenende bei Susie gekauft habe, ist mittlerweile zu einer kuscheligen Mütze verstrickt. Ich habe die Anleitung "Intuitive" gewählt, weil ich so eine Mütze schon einmal gestrickt habe und sie mir von der Form her super gefällt. Da die hellgrüne Farbe auch noch für's Frühjahr passt, ist es auch gut, dass die Mütze ein Lochmuster hat, so kann man sie auch noch super an kühlen Frühlingstagen tragen.

Nimbus von Zitron ist jetzt auf jeden Fall eines meiner Lieblingsgarne geworden! So fluffig weich und dabei doch griffig, toll!

Die Bilder sind an meiner Lieblingsstelle am Kochelsee entstanden. Heute waren wir nämlich auf dem Christkindlmarkt im Freilichtmuseum Glentleiten, da haben wir auf dem Rückweg noch einen kurzen Stop am Kochelsee zum Fotografieren eingelegt.

I've knit an "Intuitive" hat out of this wonderful "Nimbus" yarn I bought at Susie's shop last weekend. I love this hat, and you can wear it on cool spring days, too.

This yarn is now definitive one of my favourite yarns! 

The photos were taken at my favourite place at Lake Kochel. We were at the Christmas market in the open-air museum "Glentleiten", so on our way back home we stopped there to take a few photos.

 

Garn/yarn: Atelier Zitron "Nimbus", Fb./col. 23
Anleitung/pattern: "Intuitive" by Julia Zahle (ravelry-Link)
Nadeln/needles: 4,5 mm & 5,5 mm
Verbrauch/usage: 86 g
Abwandlung/modification: Anschlag 96 M/CO 96 sts