Freitag, 24. August 2012

Flammkuchen mit Pfirsichen und Ziegenkäse/Flammkuchen with Peaches & Goat Cheese

Warum ich delicous:days bislang nicht kannte, weiß ich auch nicht. Auf jeden Fall bin ich froh, dass ich beim KuLa auf diese Seite gestoßen bin. Der Blog wird von einer Münchnerin betrieben und wurde von der TIME zu einer der 50 weltbesten Internetseiten 2006 gekürt - zurecht. Weltstadt München!
Da ich heute frei habe und an solchen Tagen immer gern was Neues ausprobiere, und weil ich, wie ich bestimmt schon mehrfach erwähnt habe, Obst in herzhaften Gerichten liebe, habe ich heute mittag gleich den "Flammkuchen mit Pfirsichen und Ziegenkäse" (hier auf deutsch) von Nicole Stich nachgebacken. Und was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht, nein, sie wurden übertroffen! Dieser Flammkuchen ist mit das Leckerste, das ich jemals gegessen habe! Ein hauchdünner, knuspriger Boden mit einem süß-herzhaften Belag - Gaumenschmaus pur. Die Kombination Pfirsich-Ziegenkäse ist mindestens genausogut wie die Kombination Birne-Gorgonzola, was ich mir übrigens auch gut als Flammkuchenbelag vorstellen kann.
Ein paar klitzekleine Abwandlungen habe ich vorgenommen: statt Crème fraîche und Sahne habe ich Sauerrahm verwendet (der Ziegenkäse ist fettig genug), und ich habe noch etwas getrockneten Rosmarin in den Belag gemischt, da ich finde, dass eine Rosmarin-Note hervorragend zu Pfirsich-Ziegenkäse passt.
Meine Pfirsiche waren Weinbergpfirsiche, da ich die am liebsten mag, und als Käse habe ich Anderlbauer Ziegen-Frischkäse aus der Region verwendet.




I have no idea why I haven't known delicious:days so far, but I'm glad I've hit on this page. It's made in Munich and was one of the TIME "50 coolest websites" in 2006.
As I've got time today and like to try something new and also like fruit in hearty meals, I baked "Flammkuchen with Peaches & Goat Cheese" by Nicole Stich. I tell you, it's one of the most delicious meals I've ever eaten in my life! You should absolutely try it, too! The combination of peaches and goat cheese is at least as good as the combination of pears and gorgonzola, which surely would also be tasty as Flammkuchen.
I did a few little modifications: I used sour cream instead of crème fraîche and heavy cream, and I added a little bit of rosemary, because I think rosemary fits perfectly to peaches and goat cheese. The goat cheese I used was a regional "Anderlbauer Ziegen-Frischkäse" (goat cream cheese).



Mittwoch, 22. August 2012

Tomaten-Quiche/Tomato Quiche

Mit Stricken ist nicht viel los im Moment, es ist einfach zu heiß. Ich stricke immer noch an dem hellblauen Dreiecksschal für meine Oma, die Reihen sind mittlerweile fast unerträglich lang. Aber ich bin schon sehr weit!

Essen muss man allerdings immer, deswegen habe ich auch mal wieder ein neues, leckeres, sommerliches Gericht ausprobiert: eine Tomaten-Quiche. Das Rezept stammt von www.lecker.de. Ich habe Fleischtomaten verwendet, die meine Schwiegermutter in spe in ihrem Gewächshaus anbaut. Köstlich! Außerdem waren es bei uns mehr Tomaten (ca. 700 g), statt Crème fraîche habe ich 1,5 Becher Sauerrahm verwendet und nur 2 Eier für den Guss.
Mit meiner "Bake&Serve"-Quicheform von Lurch bin ich übrigens sehr zufrieden! Sie hat einen Glasboden mit Gummifüßchen und einen Silikonrand. Sehr gut zu handhaben und alles spülmaschinengeeignet. Das Abspülen der Springform hat mich in der Vergangenheit ehrlichgesagt schon öfter vom Backen einer Quiche abgehalten!



There's not much knitting at the moment, it's just too hot. I'm still working on the triangle scarf for my grandma, but the rows are so long meanwhile. But I'll finish it soon.

But as one has to eat even if there's not much knitting, I've tried a new recipe which I found here: a tomato quiche, very tasty summer food! I used tomatos from my mother-in-law's greenhouse.
By the way, I'm very comfortable with my "Bake&Serve" quiche mould from Lurch. It's easy to use and dishwasher safe - great!


Donnerstag, 16. August 2012

Wer's glaubt wird selig


Jetzt muss ich hier mal ein bisschen Werbung für einen Film aus meiner Heimat machen. Heute ist der Kinostart vom neuen Marcus H. Rosenmüller-Film "Wer's glaubt wird selig". Wir hatten letzte Woche Glück und haben Karten für die Bayern 3-Kinopremiere ergattert, wo wir uns den Film schon ansehen durften. Und er ist sowas von super!! Wer den Film "Wer früher stirbt ist länger tot" mag, wird auch diesen lieben! Die meisten, auch lustigen, Filme bringen mich normalerweise höchstens zum Schmunzeln, aber bei diesem habe ich oft lauthals loslachen müssen.
Also, wer auf schwarzen Humor steht, diesen Film unbedingt anschauen! Er ist auch nicht so bairisch wie "Wer früher stirbt ist länger tot". Dieser Film ist ganz großes Kino!

Montag, 6. August 2012

Amarena-Kuchen

Letzten Freitag hatte mein Freund Geburtstag, weswegen ich mich wieder mal konditorisch betätigt habe und zwei Kuchen für den Nachmittagskaffee mit der Familie im Garten gebacken habe. Einer davon war ein unglaublich leckerer Amarena-Kuchen. Das Rezept stammt von Harry Ulrich, und gefunden habe ich es über Internetsuche auf der SWR4-Page. Nachmachen unbedingt empfohlen!
Ich habe die 1,5-fache Menge des Schokoteigs gemacht, außerdem habe ich nur Amarenakirschen verwendet, weil in meinem Glas die doppelte Menge war, als im Rezept angegeben. Aber halb Amarena, halb Sauerkirschen wäre bestimmt noch besser, denn der Kuchen war schon ziemlich süß, obwohl ich die Zuckermenge in der Quarkmasse reduziert habe.
Leider sind die Fotos nicht so toll geworden.

It was my boyfriend's birthday last friday, so I've baked two cakes for him. The first one was an Amarena Cherry Cake which was really tasty. I found the recipe on the page of a German radiostation. In the afternoon we were sitting in the garden, eating the cake and drinking coffee, and everyone liked it very much. It was a little bit sweet, because I only used amarena cherries instead of fifty-fifty amarena and sour cherries.
I'm sorry for the photos that could be much better.




Der andere Kuchen war ein "Apfelkuchen russische Art", den ich auch hier schon mal gepostet habe. Woher das Rezept ist, weiß ich ich nicht mehr, ich habe es schon seit Jahren in meinem eigenen Backbuch. Hier wird auch verraten, wie alt mein Freund geworden ist :-)

The other cake was an "Russian Apple Cake", I've also posted it here some time ago. I don't know any more where the recipe is from, because it's in my own recipe book for years. Here you can see how old my boyfriend is now :-)