Donnerstag, 27. Dezember 2012

Weihnachtsessen/Christmas lunch

Nun stelle ich unser gestriges Weihnachtsessen vor: Rinderfilet mit Haselnuss-Spätzle und Parmesanmilch

This was our lunch on the 2nd day of Christmas: Beef filet with hazel-nut Spätzle and Parmesan milk


Die Anregung für das Gericht haben wir uns bei einem Rezept von Andreas Geitl geholt. Wir haben ca. 1 kg Rinderfilet mit Salz, Pfeffer und Rosmarin gewürzt und von allen Seiten angebraten. Dann kam es auf einem Gitter bei 100 °C Umluft in den Ofen, wo es verweilte, bis die Kerntemperatur 61 °C betrug, das hat ca. 2 Std. gedauert.
Dazu gab es Haselnuss-Spätzle nach diesem Rezept.
Die Parmesan-Milch war nach dem Rezept von Andreas Geitl, nur dass wir noch den Buttersaft vom Anbraten untergemischt haben.
Das Gericht war sehr sehr lecker! Für mich allerdings werden wir beim nächsten Niedertemperatur-Garen eine höhere Kerntemperatur wählen, mir war es fast zu blutig. Aber die Scherzerl waren genau richtig! Und meinem Freund hat es supersupergut geschmeckt.

The idea for the lunch we found in a recipe by Andreas Geitl. We flavoured about 1 kg beef filet with salt, pepper and rosemary, then roasted the meat sharply from all sides. Then it went into the oven at 100 °C until a core temperatur of 61 °C was achieved. 
The recipe of the hazel-nut Spätzle you can find here.
The meal was really tasty, but for me, the meat was a little bit too medium. For the next time, we have to set the core temperature a little bit higher.

So kam das Filet aus dem Ofen


Keine Kommentare: