Mittwoch, 28. Juli 2010

Selbstkreierter Nudelauflauf

Vorgestern abend habe ich mir einen Nudelauflauf gemacht, und der war so gut (und dabei so einfach), dass ich den gleich hier reinschreibe, er ist nämlich eine Eigenkreation.


Vollkorn-Penne kochen (vermutlich waren es ca. 350 g), abgießen und abtropfen lassen.
Eine Zwiebel, ein paar Karotten und eine Zucchini kleinschneiden. Die Zwiebel in Olivenöl andünsten, das restliche Gemüse dazugeben. Nach ein paar Minuten eine Dose Pizzatomaten einrühren, evtl. auch noch etwas Wasser zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Brühe, Knoblauch und Thymian würzen. Etwas Sahne zugeben.
Zum Schluss 1 Pckg. Feta würfeln und unterziehen.

Die Soße kann ich mir auch sehr gut mit Frischkäse statt Sahne vorstellen. Den Feta würde ich auf jeden Fall reintun, der gibt dem Ganzen das "gewisse Etwas".

Die Nudeln in eine Auflaufform geben, die Soße darübergießen, alles gut mischen, mit geriebenem Emmentaler bestreuen und bei 175 °C Umluft in den Ofen schieben, bis der Käse "schön überbacken" aussieht.

Dienstag, 27. Juli 2010

Ein paar selbstgesäte Blumen

Eine wunderschöne Petunie (Petunia x hybrida Horizon Choir of Angels):


Hier nochmal, daneben eine Tagetes Durango Outback Mischung:


Eine Wunderblume (Mirabilis jalapa Broken Colours), die gerade erst anfängt zu blühen:

Tiramisu

Letzten Samstag waren meine Kolleginnen bei mir. Als Vorspeise gab es Minipizzen mit Paprika-Knoblauch-Belag, der Hauptgang war Chili con Carne, und als Nachspeise gab es leckeres Tiramisu! Das war auch das einzige, was ich fotografiert habe:

Dienstag, 20. Juli 2010

Aus einem Katzenleben

Gestern habe ich mein Knöpferl endlich mal wieder fotografiert. Sie sah so fotogen aus, als sie da in der Wiese war.




So ein Loch in der Erde ist schon ganz was Tolles!!!

Montag, 19. Juli 2010

Das Thai-Top wächst

Zur Zeit bin ich fleißig dabei, das Thai-Top aus der dt. Ausgabe "The Knitter" nachzustricken. Es klappt sehr gut, und mit den 4 mm-Nadeln komme ich auch recht zügig voran. Die Wolle ist echt toll, lässt sich super verstricken, und auch die Farbe überzeugt mich immer wieder neu.
Das Top wird bis unter die Achseln rund gestrickt, das ist ja was für mich! Hin und her-Stricken mag ich eh nicht so, und beim Rundstricken bleiben mir Randmaschen, Linksstricken in den Rückreihen und das Zusammennähen erspart. Genial!

Leider rollt sich der Rand unten etwas, ich hoffe, das gibt sich noch.

Rindersteak mit Carot' in Dolce-Forte


Das gab es bei uns gestern zum Abendessen. Zu deutsch: Rindersteak mit Möhrengemüse süß-sauer. Das Rezept vom Gemüse ist aus dem Kochbuch "Italienische Küche - zwischen Palermo & Neapel" von David Ruggerio, erschienen im Könemann-Verlag.
Es war sehr köstlich!

Montag, 12. Juli 2010

Ein bisschen verrückt...

... bin ich schon: bei der größten Hitze stell ich mich in die Küche und koche Marmelade! ;-) Aber heute hatte ich nochmal Zeit, weil mein freier Tag ist, also hab ich nochmal gut 2,5 kg Erdbeeren gepflückt und daraus Erdbeer-Bananen-Marmelade gemacht. Das Rezept hab ich bei Dr. Oetker auf der Homepage gefunden, und da es sehr einfach ist und lecker klingt, habe ich es gleich mal ausprobiert.

Die Marmelade ist köstlich! Obwohl doch sehr wenig Bananennektar darin ist, schmeckt sie richtig erdbeerig-bananig.

Es ist aber sehr schön, wenn die Gläser voll Marmelade fertig da stehen...

Sonntag, 4. Juli 2010

Jetzt geht's ans Eingemachte!

Gestern war ich beim Erdbeerpflücken. Das ist jetzt hier genau die richtige Zeit, in kürzester Zeit hatte ich einen großen Eimer voll von diesen schönen, roten, leckeren Früchten. Fast 5 kg habe ich gepflückt, und 3 kg davon auch schon zu Marmelade verarbeitet. Zehn große Gläser voll leckerer Erdbeermarmelade stehen jetzt fertig in meiner Küche. Pure Erdbeermarmelade ist einfach mein absoluter Favorit!
[An dieser Stelle möchte ich mal anmerken, dass das schwedische Wort für Erdbeermarmelade "Jordgubbssylt" ist - ich finde das soooo nett!!]


Außerdem habe ich auch noch ein Holunderblüten-Apfelsaft-Gelee gekocht. Dafür habe ich den Ansatz letzte Woche schon gemacht, jetzt schmeckt es richtig gut nach Hollerblüten. Von dem Gelee sind sieben kleinere Gläser voll entstanden.

Socken "Wiese am See"

Nun sind die "River Rapids Socks" von Sockbug auch endlich fertig. Der zweite ist fast komplett im Urlaub entstanden, nur die Spitze habe ich daheim fertiggestellt.
Ich finde, sie sind sehr schön geworden! Sie sind für meine Oma zum Namenstag, den sie noch im Juli feiert.





Garn: handgefärbte Sockenwolle 75/25 von der Schönfärberei "Wiese am See"
Muster: River Rapids Socks von Sockbug, gestrickt mit 72 Maschen
Nadeln: 2,5 mm
Verbrauch: 74 g
Größe: 39/40