Dienstag, 9. März 2010

Asiatische Couscous-Pfanne mit Hähnchenbrust

Heute hatte ich richtig Lust auf Couscous. Deswegen habe ich mir kurzerhand ein Gericht überlegt, das sehr köstlich ist, wie sich herausstellte: eine asiatisch gewürzte Couscous-Pfanne mit Hähnchenbrust und Gemüse.


Sie ist in etwa so entstanden (Menge für eine große Pfanne voll, da ich ja gerne mehr koche und dann einfriere, weil ich mich in der Arbeit dann mittags auch über gutes Essen freuen kann):
350 g Hähnchenbrustfilet anbraten, mit Pfeffer und Knoblauchsalz würzen. 4 Karotten und 2 Lauchzwiebeln schneiden, zugeben und mitdünsten. 1 Dose Kokosmilch zufügen, mit Gemüsebrühe, gemahlenem Ingwer, etwas Paprika edelsüß und ein paar Spritzern Soja-Sauce abschmecken. Ein bisschen einkochen lassen. Je 1 Glas Bambusstreifen und Mungobohnenkeime zufügen und unterrühren. Nochmal abschmecken und etwas köcheln lassen. Nicht abbinden, soll schon recht flüssig sein. Nun den Herd abschalten, etwa 250 g Couscous darüberstreuen, unterrühren und zugedeckt ca. 10 min quellen lassen. Falls die Sache zu trocken wird, noch etwas heiße Gemüsebrühe zugießen.

Keine Kommentare: